Digitales Audionetzwerk im Sparda-Bank-Hessen-Stadion in Offenbach

„Ich hatte noch nie so ein einfach zu integrierendes Audionetzwerk wie das Q-Sys verbaut. “

Projektleiter Alexander Hülshorst, Beckhoff Technik & Design GmbH (Planung und Installation)

Digitales Audionetzwerk im Sparda-Bank-Hessen-Stadion in Offenbach

Vier überdachte Tribünen im englischen Stil, Platz für 20.500 Zuschauer, zehn Logen, ein Business-Club Bereich und diverse Shops - dies sind nur ein paar Zahlen und Fakten der neuen Heimspielstätte der Offenbacher Kickers.

Am 12. Januar 2011 gab Peter Walther, Geschäftsführer der Stadiongesellschaft Bieberer Berg GmbH Offenbach (SBB), bekannt, dass bis zum Sommer 2012 das neue Sparda-Bank-Hessen-Stadion für rund 25 Mio. Euro entstehen wird. Die phasenweise und parallel zum Spielbetrieb laufende Bauphase ist nun abgeschlossen. Trotz des modernen Neubaus ist die kultige und legendäre Atmosphäre in Offenbach erhalten geblieben. Dies war auch der größte Wunsch der Kickers und deren Anhänger.

Die Technik ist wichtig. Nicht nur auf dem Platz.

Das neue Stadion am Bieberer Berg ist ein eindeutiges Bekenntnis zum Potential der Mannschaft. Damit auch die Fans ihre Kickers gut unterstützen können, wurde großer Wert auf die Beschallungsanlage gelegt. Um die komplexen Audio-Wege und Vernetzungen der Anlage zentral steuern zu können, kommt hier das digitale Audio Netzwerk Q-Sys von QSC zum Einsatz, welches in Verbindung mit der übergeordneten Sprachalarmierungsanlage steht. Für die Versorgung der Lautsprecher, die im Stadioninnenraum hängen, setzt der Partner für Beschallung ebenfalls auf QSC Produkte. QSC Powerlight Endstufen der vorhergehenden Generation haben schon im alten Stadion viele Jahre ihre Dienste geleistet und werden nun auch im neuen Stadion, nach ausführlichen Funktions- und Leistungstests im Hause Shure Distribution GmbH, wieder eingesetzt. Für die Lautsprecher in den äußeren Bereichen steht eine neue QSC CX302 Endstufe zur Verfügung.

Audio und Netzwerk

Bei einem Projekt dieser Größe kommen schnell einige hundert Meter Kabelstrecken zusammen, besonders, da jede Tribüne mit einer eigenen Technikzentrale ausgestattet ist. Die Zentrale der Haupttribüne ist auch gleichzeitig die Hauptzentrale, die über einen Glasfaserring mit allen anderen Zentralen verbunden ist. Das gesamte Audio-Management übernimmt die digitale Prozessoreinheit Q-Sys Core 1000. Um die Zu- und Ausspielwege objektnah zu realisieren, sind in den verschiedenen Zentralen Q-Sys I/O-Frames verbaut. Diese sind genau auf die Projektbedürfnisse zugeschnitten und mit Ein- und Ausgangskarten bestückt, die die analogen Signale in digitale wandeln und umgekehrt.

Programmierung und Steuerung

Die Q-Sys-Programmierung erfolgte bereits vor der hardwareseitigen Verbauung der Komponenten am Computer. Mit den gegebenen Anforderungen der Planung konnte mit Hilfe der Q-Sys Designer-Software schon im Vorfeld nahezu alles programmiert werden. Nachdem die Komponenten verbaut wurden, wurde das Design über das Netzwerk auf den Core geladen. Nach kleineren Anpassungen im Design kann die gesamte Anlage nun über einen angeschlossenen PC über die Software gesteuert werden.

Auf einen Blick

  • Sparda-Bank-Hesssen-Stadion in Offenbach
  • Partner der Beschallung: Beckhoff Technik & Design GmbH
  • Digitales Audio-Netzwerk in Verbindung mit Sprachalarmierungsanlage
  • Pilottonüberwachung
  • Mehrzentralentechnik über Netzwerk-Glasfaserring

Verwendete Produkte

Endstufen:
QSC:
CX-Serie Verstärker
Nachfolgermodell der verwendeten Powerlight 2.0 HV:
Audio-Netzwerk:
QSC:
Q-Sys 

Sie planen eine eigene Installation? Diese Checkliste hilft Ihnen dabei

Prüfen Sie ob Sie alle Punkte für Ihre Audio-Installation bedacht haben.

Weitere Referenzinstallationen:

Digitales Audionetzwerk und Beschallung im deutschen Filmmuseum in Frankfurt am Main

Nach einem kompletten Umbau des Filmmuseums, präsentiert es sich heute mit neuer Mediensteuerungstechnik und Beschallungsanalgen.

Cafe Bellagio Duisburg Referenzinstallation

Die C4 Cocktailbar Snackbar Sportsbar Lounge in Bad Canstatt wurde mit modernem Interieur und aktueller Audio Technik von QSC ausgerüstet.

Sportplätze & Stadien

Beispiele für unterschiedlichste Anforderungen an Audio-Installationen in Stadien und auf Sportplätzen: