Beispielinstallation: Audio-System für eine typische 3-fach Sporthalle

Der Lösungsvorschlag zeigt eine umfangreiche, flexible und dennoch einfach zu bedienende Beschallungsanlage für eine typische 3-fach Sporthalle.
Einen Überblick über alle in dieser Lösung eingesetzten Produkte und wie diese miteinander verbunden sind, finden Sie rechts und unterhalb im Systemdiagramm.

Steuerung

Leisstungsstarke, mobile Anlage mit unterschiedlichen Mikrofonen

Die gesamte Steuerung und Signalverteilung wird von einer QSC BASIS 922uz übernommen. Das kundenspezifisch programmierbare Bedienpanel NAC-100 von QSC ermöglicht die Auswahl der jeweiligen Hallenkonfiguration (getrennt/offen). Zudem können Quellen angewählt und Lautstärken eingestellt werden. Die grafische Benutzeroberfläche des NAC-100 erleichtert dem technischen Personal die Bedienung.

Mikrofone

Jeder Hallenteil besitzt seinen eigenen Einspielpunkt für Mikrofone oder Audioquellen wie z.B. CD-Spieler, die auch lokal in der Lautstärke regelbar sind. Die Funkmikrofone für Sprecher oder Moderatoren, ausgeführt als Handsender oder Headset mit Taschensender der Shure SLX-Serie, können über das Bedienpanel für die Verwendung in einem Hallenteil oder in der gesamten Halle konfiguriert werden.

Weitere Anschlüsse für eine externe Sprechstelle oder weitere Audioquellen in einer zentralen Regie stehen ebenfalls zur Verfügung.

Verstärker und Lautsprecher in 100 V-Technik

Leisstungsstarke, mobile Anlage mit unterschiedlichen Mikrofonen

Die Beschallung ist in 100 V-Technik ausgeführt und wird von separaten QSC ISA300TI Verstärkern in jedem Bereich angesteuert. Dank der Logikeingänge des zentralen Signalprozessors QSC 922uz besteht zudem die Möglichkeit, unter Verwendung einer externen Rufsprechstelle, in einzelnen Bereichen Durchsagen vorzunehmen.

In den Umkleiden und Fluren kommen die QSC Deckenlautsprecher AD-C42T zum Einsatz, in den einzelnen Hallenteilen jeweils zwei Hochleistungslautsprecher QSC AD-S282HT.

Auf einen Blick

Projekt: 3-fach Sporthalle / Mehrzweckhalle
Fokus: Flexibel und einfach zu bedienen
Features: Eigener Einspielpunkt für jeden Hallenteil, zentrale Regie

Checkliste

Prüfen Sie ob Sie alle Punkte für Ihre Audio-Installation bedacht haben.

Verwendete Produkte

Mikrofon:
Shure:
SM86 auf SLX2 Handsender
SLX Funksysteme
Verstärker:
QSC:
ISA-Serie Verstärker
Lautsprecher:
QSC:
Acoustic Design S-Serie
Acoustic Design C-Serie
Netzwerksystem:

Diese Beschallungslösung in der Komplettübersicht

Beispielinstallation: Audio-System für eine typische 3-fach Sporthalle

 Bild klicken um das komplette Systemdiagramm anzuzeigen.

WEITERE AUDIO-INSTALLATIONEN

monmouth1

Die dargestellte Beispielkonfiguration zeigt ein leistungsfähiges Beschallungs-konzept z.B. für ein mittelgroßes Fußballstadion oder eine Pferde-rennbahn.