Headload™ - Gitarrenverstärker Lastbox

Die Headload von Radial ist eine neue Lastbox für Gitarrenverstärker, die es ermöglicht, den vollen Sound des Gitarrenverstärkers auch bei niedrigem Lautstärkepegel zu erreichen. So kann gleichzeitig die Verzerrung des Verstärkers voll ausgereizt und trotzdem eine angenehme Lautstärke erzielt werden – ob auf der Bühne, im Proberaum oder Studio. Die integrierte JDX DI Box sowie der Phazer zur Phasenkorrektur des Signals schaffen einen einzigartigen Gitarrensound. Im Lieferumfang enthalten ist zudem ein Kopfhörerverstärker, der es erlaubt, Gitarre zu spielen, ohne dabei die Umgebung zu stören.
  • Hochwertige, kompakte Lastbox, um den Sound des Amps auch bei geringer Lautstärke zu genießen
  • Den richtigen Sound - auch ohne Lautsprecher - über den Kopfhörer zu erzielen
  • Resonanzschalter, um den Sound anzupassen
  • JDX DI Box integriert
  • Phazer zum Ausgleich von Phasenverschiebungen integriert
  • Equalizer für die individuelle Anpassung des Sounds.
  • High-Cut Filter, um Oberschwingungen des Verstärkers zu eliminieren
  • Regelbare, unsymmetrische Direktausgänge für Effekte
  • Lüfter, der vor Überhitzung unter Dauerlast schützt

Anwendungsbeispiel:

Radial J48

 

Einfacher Aufbau, große Wirkung.

Die Radial Lastbox Headload löst auf einen Schlag mehrere Probleme, die auf Bühnen, in Studios oder Proberäumen auftauchen können. Die Grundidee einer Lastbox besteht darin, einem Gitarrenverstärker den Widerstand eines Lautsprechers zu simulieren. Damit kann der Verstärker so weit wie nötig aufgedreht werden, bis der gewünschte Sound erreicht ist. Gleichzeitig aber soll die Ausgangslautstärke der Box gering gehalten werden. Um dies umzusetzen, nutzt die Headload eine Serie von zementierten Leistungswiderständen. Diese sind mit einem Grayhill Drehschalter verzahnt, so dass die simulierte Belastung in sechs Stufen zugeschaltet werden kann. Ein separater Range-Drehregler erlaubt die Feinabstimmung bei geringer Lautstärke, während zusätzliche Low- und High-Resonanzschalter dem User die Möglichkeit geben, den Höhen mehr Biss und den Tiefen mehr Druck zu verleihen. Um auch in ruhigeren Umgebungen zu spielen und dabei den Sound des Verstärkers zu hören, bietet sich der eingebaute Kopfhörerverstärker an.

Loadbox inklusive JDX DI und Phazer

Radial wollte nicht einfach nur eine weitere Lastbox auf den Markt bringen und hat daher die kompakte Headload um eine JDX DI Box sowie den Phazer ergänzt. Die JDX hat unmittelbar nach ihrer Einführung großes Aufsehen erregt und steht seitdem mit Künstlern wie Megadeth, Sting, Rascal Flatts, Aerosmith, Radiohead oder Evanescence auf der Bühne, die ihre Bass- oder Gitarrenabnahme mit dem Sound der JDX anreichern. Zusammen mit dem integrierten Phazer, der zum Anpassen des Phasengangs dient, kann das über die JDX abgegriffene Signal optimal und ganz ohne Phasenverschiebungen direkt an ein Mikrofonsignal angeglichen werden. Die JDX Option verfügt – über ihre Standardfunktionalität hinaus – bei der Headload über einen Drehschalter, der es erlaubt, zwischen sechs verschiedenen Verstärker/Lautsprecher-Emulationen zu wählen. Ein High-Cut Filter, der unerwünschte Oberwellen eliminiert, wie sie durch manche Verstärker verursacht werden können, und ein 2-Band Equalizer, um Anpassungen an Höhen und Tiefen vorzunehmen, kommen ebenfalls zum Einsatz. Zwei unabhängige symmetrische Ausgänge geben die Möglichkeit, das Signal vor und nach dem Equalizer abzugreifen. So kann das Monitorsignal direkt vom Musiker selbst angepasst und unverändert an den Tontechniker am Mischpult weitergegeben werden. Dank des eingebauten Phazers lässt sich das Signal an den Phasengang eines Mikrofons angleichen, sofern es sich um eine zweikanalige Abnahme handelt. Der Phazer dient darüber hinaus dazu, den individuellen Sound zu definieren.
Weitere, unsymmetrische Ausgänge auf der Rückseite ermöglichen zudem den Anschluss zusätzlicher Verstärker oder Effekte.

Die Headload besteht aus einem robusten Stahlblechgehäuse. Sie wird in Kanada gefertigt und bietet eine Garantiezeit von drei Jahren.

  • Betriebsart: Aktiv
  • Weitere technische Spezifikationen:
    Spezifikationen Radial Headload
    Audio Schaltung Dämpfung über Einstellbare Last mit aktiver Klanganpassung
    Kanalzahl Einkanalig (Mono)
    Frequenzgang 90 Hz @ -3dB to 4 KHz @ -6dB
    Low EQ: ± 9 dB @ 80 Hz
    High EQ: ± 9 dB @ 6 kHz
    Low & High resonance 60 Hz und 6,5 kHz, shelving filter 6 dB/octave
    +12 dB @ 20 % load setting
    +9 dB @ 40 % load setting
    +6 dB @ 60 % load setting
    +3 dB @ 80 % load setting
    0 dB @ 100 % load setting
    Headphone 400 mW @ 32 Ω
    Grundrauschen -104 dBu ungewichtet
    Verstärkung -40 dB typisch
    Maximaler Eingangspegel +10 dBu
    Klirrfaktor (THD) <0,05 %
    Intermodulationsverzerrungen <0,05 %
    Eingangsimpedanz 8 Ω - 6,3 mm Klinke
    Ausgangsimpedanz 250 Ω - XLR 
    Features Radial Headload
    Dämpfung Variabel 0 - 100 %
    Klanganpassung Low / High Shelving Filter
    Polarität 180° Phasen Schalter
    Low-Cut Filter -3 dB @ 80 Hz
    Lastanpassung  4-, 8- und 16 Ω 
    Ground Lift Löst PIN-1 von XLR Output von Masse
    XLR Anschlussbild AES Standard, PIN-2 = Hot
    Anschlüsse 6,3 mm Klinke IN/THRU, XLR OUT
    General Radial Headload
    Stromversorgung Radial Netzteil ±15V 400mA
    Gehäuse Robustes Stahlblechgehäuse
    Oberflächenbeschichtung Beständige Pulverbeschichtung
    Abmessungen 154 mm x 305 mm x 87,6 mm
    Gewicht  3,63 kg
    Anwendungsbereich Trockene Umgebung zwischen 5°C und 40°C
    Herstellergarantie Übertragbare 3 Jahre